Fördermöglichkeiten

Sie würden sich beruflich gerne fortbilden, wissen aber nicht, wie Sie die Weiterbildung finanzieren können?

Es gibt eine ganze Reihe von Fördermöglichkeiten über die wir Ihnen Informationen zusammen gestellt haben.

Fortbildung mit Aufstiegs-BAföG

Das "Meister-BAföG" unterstützt die Erweiterung und den Ausbau beruflicher Qualifizierung. Die Lehrgangsgebühren sind – unabhängig von Einkommen und Vermögen – über das Aufstiegs-BAföG förderbar. Sie erhalten einen Teil der Lehrgangsgebühren (bis zu 64 Prozent) vom Staat geschenkt und über den anderen Teil ein günstiges Kreditangebot. 
Nähere Informationen über die Rahmenbedingungen bekommen Sie hier.

Der Bildungsgutschein

Persönliche Voraussetzungen für die Erteilung eines Bildungsgutscheines können bestehen, wenn bei Arbeitslosigkeit die berufliche Eingliederung ohne Weiterbildung nicht möglich ist, oder eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abgewendet werden kann, wenn Sie sich weiterbilden. Sollten Sie einen Bildungsgutschein erhalten haben, können Sie ihn in der Rackow Schule für den Besuch einer Weiterbildung oder Umschulung einlösen. Ihre persönlichen Voraussetzungen besprechen Sie bitte mit Ihrer zuständigen Arbeitsagentur.
Nähere Informationen über die Rahmenbegingungen bekommen Sie hier.

Die Bildungsprämie

Wenn Sie einen Kurs, einen Lehrgang oder ein Seminar besuchen, um im Beruf ein Stück voran zu kommen, erhalten Sie einen Prämiengutschein - es gibt also Bares vom Staat. Der Prämiengutschein kann für Sie jährlich bis zu 500,- Euro wert sein.
Nähere Informationen über die Rahmenbedingungen bekommen Sie hier.

Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD)

Im Aufrag des BFD Hamburg führen wir eine Reihe von Kursen für Soldatinnen und Soldaten zur beruflichen Integration durch. Zum aktuelle Angebot gehören unter anderem Bewerbungstrainings, Kommunikationstrainings sowie Kurse zum Erwerb kaufmännischer Kenntnisse.
Nähere Informationen zum Anmeldeverfahren und zu den konkreten Kursangeboten erfahren Sie über Ihren zuständigen BFD oder online.

Der Bildungsurlaub

Sie haben nach dem Landesbildungsurlaubsgesetz einen gesetzlichen Anspruch auf eine Woche Bildungsurlaub pro Jahr, oder zwei Wochen alle zwei Jahren. Einige unserer Weiterbildungsangebote sind von der Behörde für Bildung und Sport nach dem Landesbildungsurlaubsgesetz anerkannt. Eine entsprechende Bescheinigung können wir Ihnen auf Anfrage für die Angebote "Ausbildung der Ausbilder - AEVO", "Europäischer Computerführerschein - ECDL", "Tastschreiben am PC" austellen. Auch die Prüfungsvorbereitung für den/die Bilanzbuchhalter/in oder Leasingfachwirt/in ist anerkannt.
Nähere Informationen zu den Rahmenbedingungen bekommen Sie hier.

Berufliche Rehabilitation

Sie können Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (ehemals berufsfördernde Leistungen) erhalten, wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen Ihren Beruf nicht mehr ausüben können und die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben verfolgen das Ziel, bei erheblicher Gefährdung beziehungsweise Minderung der Erwerbsfähigkeit den Verbleib im Arbeitsleben dauerhaft zu sichern. Hierzu werden eine Vielzahl von Leistungen von den Rentenversicherungsträgern angeboten.
Nähere Informationen über die Rahmenbedingungen bekommen Sie hier.

Das Bundesamt für Migration (BAMF)

Das Bundesamt fördert unter bestimmten Voraussetzungen den Besuch eines sog. Integrationssprachkurses. Nähere Informationen zu den genauen Förderbedingungen bekommen sie hier.

Ermäßigung für Arbeitslose, Studenten und Rentner

Eine Ermäßigung der Seminargebühren von 10% wird Arbeitslosen, Rentnern und Studenten gewährt.

Ratenzahlung ohne Aufpreis

Natürlich können Sie unsere Angebote auch selbst finanzieren. Wir gewähren Ihnen die Möglichkeit die Kursgebühren auch in individuell abgestimmten Monatsraten zu begleichen. Dieser Service kostet keinen Aufpreis.

Weiterbildungsbonus

Der Europäische Sozialfonds (ESF) und die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft und Arbeit, fördern gezielt kleine und mittlere Unternehmen (max. 249 Mitarbeiter/innen) und deren Beschäftigte.

Die Kosten für berufliche Qualifizierungen werden über den „Weiterbildungsbonus“ zu 50 % übernommen - maximal 750 € pro Jahr und Person. Nutzen Sie das Seminarangebot von Rackow mit dem Weiterbildungsbonus und reduzieren Ihre Kosten. Lassen Sie sich diese Fördergelder nicht entgehen! Gern helfen wir Ihnen, diese Fördergelder nutzbringend für Ihr Unternehmen einzusetzen.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Vereinbaren Sie gerne einen Termin unter Tel.: 040 333 055 - 66.

 

 

Rackow Schule | Frankenstraße 12 | 20097 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 23 85 608 - 0 | Telefax: +49 (0)40 23 85 608 - 17